La Terzi Design & Styling

Das niederländische Unternehmen La Terzi Design & Styling aus Veenendaal ist noch jung. Die Chefdesignerin Lobna Terzi-Alam, Jahrgang 1978, begann nach ihrem Studium Anfang der 2000er Jahre bei ihrem Vater, einem Textilunternehmer, zu arbeiten, lernte andere Designer kennen und entdeckte bald ihr Gespür für exklusive Stoffe. Die Designbereiche wurden schnell erweitert, wobei ein Hauptaugenmerk auf der Gestaltung von Heimtextilien liegt. Die Bandbreite ist indes sehr groß, man fertigt auch Textilien für den Outdoorbereich und selbst Briefpapier, Servietten oder Keramik.

Besondere Lösungen für jeden Kundenwunsch

Inzwischen ist La Terzi auf dem Weg zu einem der führenden Designunternehmen der Niederlande. Für namhafte Hersteller und Marken werden exklusive Stoffe in modernem und zeitlosem Design für viele Produkte im Bereich Heimtextilien verarbeitet. Dabei hat La Terzi stets das Interesse der Kunden im Blick und findet jederzeit besondere Lösungen für jedweden Anspruch.

Exklusive Stoffe von La Terzi

Inspirationen gibt es für die Design-Künstler genug, mit denen sie exklusive Stoffe zu kreativen Kollektionen verarbeiten. Auf Reisen, Ausstellungen und über die verschiedensten Medien nehmen sie ständig neue Ideen auf, die sich in überbordenden Farben, Formen und visuellen Zitaten manifestieren. Zunächst lässt man sich von den Kunden dessen Vorstellungen erörtern und macht sie zur Basis, um exklusive Stoffe zu designen. Daraus entsteht ein kommerzielles Produkt, das perfekt den Ansprüchen des Kunden genügen sollte. Der Austausch ist den Künstlern dabei stets sehr wichtig. Die Differenzierung, mit der La Terzi exklusive Stoffe designed hat, ist verblüffend und bringt frischen Wind in den Bereich Heimtextilien.

Comersan – Stoffe exklusiv trifft spanisches Textildesign

Gegründet wurde das Unternehmen Comersan im Jahr 1969. Federführend war dabei Don Jose Sanjuan Sanjuan, der noch heute Manager des Designer Unternehmens ist. Von Anfang an standen die Stoffe exklusiv im Mittelpunkt der Arbeit des Studios. Dabei ging und geht es insbesondere zum einen um die Herstellung von Bezugsstoffen, für die die Stoffe exklusiv verwendet werden. Ebenso spielt die Dekoration und ihre Herstellung eine ganz besondere Rolle. Schon bald hatte Comersan nicht nur optisch, sondern auch wirtschaftlich Erfolg und wurde im Jahr 1980 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Stoffe exklusiv by Comersan

Das spanische Unternehmen Comersan konnte im Jahr 1988 durch eine eigene ausländische Vertriebsgesellschaft weiter expandieren und so die eigenen Stoffe Kollektionen auch weit über die spanischen Grenzen hinaus bekannt machen. Dies ermöglichte dem Stoff Designer Unternehmen auch die Tätigkeit im Hinblick auf wirtschaftliche und industrielle Belange zu erweitern. Umso mehr Möglichkeiten waren nun geschaffen worden, damit die Qualität der Produkte weiter gesteigert werden kann. Auch konnte der Service für die Stoffe exklusiv gesteigert werden.

Comersan Stoffe Design und Textilveredelung

Mit den Jahren hat sich das Unternehmen soweit erweitert, das es aus mehreren Unternehmenssparten besteht. Über allem steht natürlich die Muttergesellschaft, die Stoffe exklusiv im Handel hat. Außerdem gibt es mehrere Tochtergesellschaften, die alle auf verschiedene Bereiche in der Arbeit mit Stoffe exklusiv abgestimmt sind. Dabei geht es beispielsweise um den Transferdruck und das Veredeln von Textilien.