Gibt es spezielle Stoffe für Kinder?

Beim Einrichten eines Kinderzimmers achten Eltern in der Regel auf eine kindgerechte Atmosphäre. Einen Beitrag dazu leisten Stoffe für Kinder. Sie zeichnen sich vor allem durch kräftige Farben und fröhliche Dessins aus. Verwendet man Stoffe für Kinder als Vorhänge an den Fenstern, sollte das Material möglichst blickdicht sein, denn gerade Kleinkinder brauchen einen abgedunkelten Raum, um ihren Mittagsschlaf ungestört halten zu können.

Stoffe für Kinder sollten einfach zu reinigen sein

Doch abgesehen von Gardinen, lassen sich Stoffe für Kinder auch für Betthimmel einsetzen. Kleine Prinzessinnen lieben es zum Beispiel in der Regel, wenn sie unter der fließenden Transparenz eines Stoffhimmels schlafen dürfen. Ganz besonders mit glänzenden Effekten versehen, wirken Stoffe für Kinder dann wie ein Sternenhimmel, der nur allein für sie leuchtet. Ein wichtiger Aspekt für Stoffe für Kinder ist aber auch, dass sie sich in der Waschmaschine waschen lassen und möglichst knitterfrei wieder aus der Trommel kommen. Gerade bei Kindern passiert doch gerne mal ein kleines Malheur und das sollte dann nicht gleich dazu führen, dass Stoffe für Kinder dann ruiniert sind oder sie nur mit großem Aufwand gereinigt und geglättet werden können.

Keine Chemikalien bei farbigen Stoffen

Zu beachten ist aber vor allem, dass Stoffe für Kinder frei von Chemikalien sein sollten, denn vor allem bei günstigen Angeboten aus Billiglohnländern werden immer noch chemische Mittel für den Farbdruck verwendet, der nach und nach seine toxische Wirkung in die Kinderzimmerluft abgibt. Das kann zu Schädigungen der Atemwege führen. Zusammenfassend gilt auf jeden Fall, dass sich Kinder in ihren eigenen Reich wohlfühlen sollen und dazu tragen Stoffe für Kinder immer bei.